Franz Klaviere meets CARLS Kultursalon

Am 23.04.17 stellten wir wieder den Flügel ( Sauter Delta) für ein Konzert im Carls an der Elbphilharmonie.

Künstler hautnah, ein toller Hafenblick und leckeres CARLS Essen in den Pausen - wirklich ein spannendes Konzept.


Einmal im Monat, an einem Sonntagabend, lockt der CARLS Kultursalon im Salon Privé mit kulturellen Glanzpunkten, die durch ein Flying Buffet aus der CARLS-Küche abgerundet werden.

Mittlerweile blickt das CARLS auf über fünf Jahre Kultursalon zurück, der sich vom Geheimtipp zum bekannten monatlichen Treffpunkt für Nachbarn, Innenstädter, Kulturbegeisterte und Studenten entwickelt hat. Einer der Höhepunkte der letzten Zeit war am 6. April der Jubiläumskultursalon für den mit Nils Wülker, Giovanni Weiss von Django Deluxe und Caro Josée gleich drei Echo-Preisträger Ihren Auftritt zugesagt hatten. Sowohl Künstler als auch Publikum schätzen die private, fast intime Atmosphäre des Kultursalons. Nur knapp ein Meter trennt die maximal 70 Gäste und die Künstler voneinander und in der Pause sowie nach der Vorstellung kommt man ins Gespräch miteinander.

Wir von Franz Klaviere sponsern mit unseren Flügeln und Klavieren diese Veranstaltungen...

Ein Flügel vor der Hamburger Elbphilharmonie

Am 16.03.17 lieferten wir einen Flügel  vor die Hamburger Elbphilharmonie…



Nachdem wir ihn hochkant ausgeladen hatten…



Haben wir ihn aufgestellt…



Für wen verraten wir hier nicht, aber wofür…



Ein Videodreh von, für und mit…?




Ja, ja,… August Förster natürlich….aber wer war noch dabei?


Niemand zu sehen…





Ok. es wird Abend und dann packen wir den Flügel eben wieder ein…



Mit Frauen-Power für August Förster…



Und Tschüß…

Schon sind wir wieder weg…


Von Advents-Engeln und Weihnachts-Trompeten

Ein Adventskonzert für die ganze Familie von 3 bis 103

An jedem Adventsamstag von 16:00 bis 16:30 Uhr

26.11.16
03.12.16
10.12.16
17.12.16



Bei Achim Franz Klaviere & Flügel, SAAL Eingang 3, Stresemannstr. 375, 22761 Hamburg

Wie klingt ein Schlittenpferd? Was hat die Eurovisions-Melodie mit Weihnachten zu tun? Wie entsteht der typische festliche Weihnachtsklang? Wer erkennt als erster die Weihnachtsmelodie?


Shoko Kuroe (Klavier) und Shota Suzuki (Trompete) präsentieren virtuose Klavier- und Trompetenmusik, aufgelockert durch Lieder, Überraschungen und Mitmachspiele für jedes Alter.

Eintritt frei, über eine  Spende für die Künstler freuen wir uns!

Shoko Kuroe, Klavier
Die Pianistin Shoko Kuroe wurde in Japan geboren und lebt seit ihrem 11. Lebensjahr in Hamburg. Als Stipendiatin der Oskar- und Vera-Ritter-Stiftung und der ZEIT-Stiftung studierte sie Klavier an der Musikhochschule Hamburg u.a. bei Eliza Hansen. Neben internationaler Konzerttätigkeit entwickelt sie Konzeptkonzerte, um ihre Freude an der klassischen Musik mit einem breiteren Publikum zu teilen.

Shota Suzuki, Trompete
Der aus Fukushima stammende junge Trompeter Shota Suzuki hat 2014 sein Studium im Fach Trompete an der Nihon University College of Art in Tokyo abgeschlossen (MA). Derzeit bildet er sich in Hamburg weiter, um die deutsche Kultur- und Musiktradition näher kennen zu lernen. Anschließend möchte er sich in Japan als Musikpädagoge für die Jugend engagieren.

Peter MALY – Vom Konzertflügel bis zur Lampe: Arbeiten aus vier Jahrzehnten


designxport Hamburg, Hongkongstraße 8, 20457 Hamburg

Ausstellung und Werkschau vom 25. November 2016 bis 21.Januar 2017

Dienstag bis Samstag, 12:00 bis 18:00 Uhr

Der Hamburger Designer und Innenarchitekt Peter Maly gestaltet seit Jahrzehnten Produkte für viele Bereiche des Wohnens. Die ungewöhnliche Spannbereite seines Arbeitsfeldes reicht von der Lampe bis zum Konzertflügel, vom Teppich bis zur Messe-Landschaft.
Allen Arbeiten gemeinsam ist der durchgängige gestalterische Ansatz: klare, funktionale und eigenständige Formen, oft auf Elementarformen basierend. Wesentliche Einflüsse des Bauhauses finden sich ebenso wie Bezüge zur japanischen Ästhetik.

"Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg" - Klaviermusik von Hamburger Komponisten

Konzert zum Tag der Musik am Sonntag, den 19.06.2016, Beginn 16:30 Uhr
Achim Franz Klaviere & Flügel, Saal.

Shoko Kuroe, Klavier
Silvia Leonhard, Einführung mit historischen Bilddokumenten.

Als Gast: Shota Suzuki, Trompete.

Eintritt: 15,00 € - Reservierung wird dringend empfohlen .
Kartenreservierung: info@franz-klaviere.de

Im Rahmen des diesjährigen Tages der Musik mit dem Motto „Musik Macht Heimat“ veranstalten wir ein Konzert ausschließlich mit Werken von Hamburger Komponisten und Komponistinnen. Dabei hören Sie Musik von bekannten Namen wie Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms, György Ligeti, Alfred Schnittke oder Sofia Gubaidulina, aber auch von heute  weniger bekannten Hamburger Komponisten wie Felix Woyrsch, Arnold Krug, Carl Reinecke, Cornelius Gurlitt und anderen, erläutert durch historisches Bildmaterial.

Die Pianistin Shoko Kuroe wurde in Japan geboren und lebt seit ihrem 11. Lebensjahr in Hamburg. Als Stipendiatin der Oskar- und Vera-Ritter-Stiftung und der ZEIT-Stiftung studierte sie Klavier an der Musikhochschule Hamburg u.a. bei Eliza Hansen. Neben internationaler Konzerttätigkeit entwickelt sie Konzeptkonzerte, um ihre Freude an der klassischen Musik mit einem breiteren Publikum zu teilen.

Der aus Fukushima stammende junge Trompeter Shota Suzuki hat 2014 sein Studium im Fach Trompete an der Nihon University College of Art in Tokyo abgeschlossen (MA). Derzeit bildet er sich in Hamburg weiter, um die deutsche Kultur- und Musiktradition näher kennen zu lernen. Anschließend möchte er sich in Japan als Musikpädagoge für die Jugend engagieren.     

Silvia Leonhard, geboren in Basel, studierte Schulmusik an der Musikhochschule Freiburg i. Brsg. sowie Geschichte und Germanistik an der Universität Basel. 

 

VioPia Konzert-Abend

Am Mittwoch, den 09. März 2016 findet ein Konzertabend mit dem Hamburger Duo VioPia, bestehend aus Chris Drave, Violine/Gesang und Yarden Lapid, Piano, in den Räumlichkeiten von Achim Franz Klaviere in der Stresemannstrasse 375 in 22761 Hamburg (ggü. vom Wein Outlet) statt.
Einlaß ist ab 19:30 Uhr, das Konzert findet von 20:00 bis 22:00 Uhr statt. Eintritt 10 €





Wir exportieren weltweit!


Sollten Sie ein bei uns gekauftes Klavier oder einen Flügel exportieren wollen - wir erledigen das für Sie.


Beim Export von Klavieren und Flügeln in Drittländer (z.B. Schweiz, Asien, Nicht-EU-Länder) bieten wir Ihnen je nach Wunsch maßgeschneiderte Exportlösungen an (gemäß Incoterms). Wir kümmern uns um alle erforderlichen Unterlagen für den Export, übernehmen die Zollformalitäten Ausfuhr und/oder Einfuhr, kümmern uns um die professionelle Verpackung, veranlassen  Verschiffung oder Luftfracht.


Sprechen Sie uns an - wir arbeiten mit internationalen Speditionen zusammen, für die es tägliche Routine ist, Musikinstrumente und Bandequipments um den Globus zu transportieren.


Die Fotostrecke zeigt einen SAUTER Flügel Modell Alpha, Made in Germany, auf seiner Reise nach Nanjing/China.


Konzerte mit Flüchtlingen geplant

Am 4.September 2015 erschien folgender Artikel über uns in der Hamburger Morgenpost - MOPO, nachdem wir zwei wieder fit gemachte Klaviere in die Erstaufnahme Hamburg Bahrenfeld gebracht hatten. Zum lesen Bild anklicken oder diesem Link folgen: Link zum Artikel in der MOPO http://www.mopo.de/nachrichten/konzerte-mit-fluechtlingen-geplant-ganz-neue-toene-im-fluechtlingsheim,5067140,31723092.html?dmcid=sm_em#

Hamburger Morgenpost vom 4.09.2015

Flügel am Strand von St.Peter Ording

Am 30.06.15 waren wir in St.Peter Ording. Unser umfassender Service betraf in diesem Fall einmal unseren speziellen Strandservice.

Um nicht im Sand zu versacken mussten wir recht hochtourig über die Sandpiste fahren und möglichst nicht stehenbleiben, oder kuppeln.


An der Flutkante zum Stehen kommen war ok.


Tja, wie den Flügel auf den Sand stellen, ohne dass er einsinkt? Das war hier die Herausforderung.


 Fehlt nur noch der Pianist…


 Mal Probespielen musste allerdings sein. 

 Zurück in Hamburg. Wir sind gespannt auf das Video …

Tag der Musik 2015 - Schöne, leichte Klavierstücke

Beitrag zum Tag der Musik 2015 Ein Film über den Altonaer Klavierbauer Wilhelm Maass und sein Umfeld in der Blütezeit des Klavierbaus.